Wissenswertes

 

Unter der Goldschmiedekunst versteht man die künstlerische Herstellung oder Verzierung von Gegenständen aus den Edelmetallen Gold, Silber und Platin.

Die Historie von vielen großen Werken der Gold- und Silberschmiedekunst ist leider nur lückenhaft erhalten, weil viele Kunstwerke im Laufe der Geschichte wegen ihres reinen Materialwerts in Notzeiten häufig eingeschmolzen wurden, um das Überleben zu sichern.

Zeugnisse der Goldschmiedekunst gibt es in Europa seit dem fünften Jahrtausend vor Christus. Nürnberg zählte insbesondere im Spätmittelalter zu den Hochburgen dieses Handwerks in Deutschland und auch in Europa. Noch heute gibt es über 40 Goldschmieden im Nürnberger Raum.

Hier finden Sie viel Wissenwertes von Nudeln & Perlen, Mohrenköpfen bis hin zum König der Edelsteine und auch Hintergründe über unseren Berufsstand.

 

Wir gehen in die Tiefe!

 

 

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen