Nachhaltigkeit & Ökologie

„Wir haben die Erde nicht von unseren Eltern geerbt, sondern von unseren Kindern geliehen.“

– Alte indianische Weisheit –

Die aktuelle weltweite „Fridays for Future“Bewegung  unserer jungen Generation führt es uns seit Monaten wieder wöchentlich vor Augen, worauf uns die Indianer bereits seit Hunderten von Jahren hingewiesen haben:
die Sorge um die Zukunft unseres Planeten
Nachhaltigkeit, Ressourcenschonung, Achtsamkeit und Respekt gegenüber den Menschen und der Umwelt sind viel wichtiger als Profit, Besitz und Status.
Das gilt logischerweise auch für eine Goldschmiede und hier insbesondere für Edelmetalle. Das wertvolle Recycling dieser wird unter Umweltgesichtspunkten immer wichtiger. Dies umfasst in besonderer Weise auch das Edelmetall Gold.
Wohl kaum ein Edelmetall ist so unvergänglich wie Gold. Und weil es so schön, wertvoll und selten ist, wird es seit je her recycelt. Im Fachjargon spricht man hierbei von „Sekundärgold“.
Der nachhaltige Umgang mit natürlichen Ressourcen ist nicht nur in den aktuellen Zeiten des Klimawandels von enormer Bedeutung, sondern steht auch im krassen Gegensatz zur Gewinnung von „Primärgold“ in den Minen weltweit.
Kinderarbeit, Ausbeutung der heimischen Bevölkerung, Zerstörung der Umwelt und Finanzierung von Drogen und Kriegen sind nur ein paar Stichworte, welche diese katastrophalen Missständen verdeutlichen.
Leider wird in Deutschland bei der Produktion von Gold nach aktuellen Studien immer noch über 40 Prozent „Primärgold“ verwendet. Die Goldschmiede Schiffmann hat sich grundsätzlich dem ökologischen Gedanken verpflichtet.
Inhaber Andreas Schiffmann
„Seit der Übernahme der Goldschmiede von meinem Vater im Jahr 2006 arbeiten wir bei der Herstellung unserer Schmuckstücke nur noch mit `Sekundärgold`. Das bedeutet, dass das Gold nicht mehr aus dem Naturkreislauf genommen wird, sondern es handelt sich um rein recyceltes Gold.
Wir sind uns der Verantwortung gegenüber Natur und Mensch bewusst. Deshalb haben wir uns auch gezielt unsere Partner ausgesucht. Wir beziehen `Sekundärgold` ausschließlich von der Scheideanstalt aus Pforzheim. Die nächsten Generationen werden es uns danken.“
Nichts macht ein Schmuckstück schöner, als es mit gutem Gewissen tragen zu können!
Wir freuen uns auf Sie!

 

Quelle: www.wikipedia.org

Folgen Sie uns in die faszinierende Welt
der Goldschmiedekunst.
Es lohnt sich!

Wir gehen in die Tiefe!

Menü

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen